News 2022

16. XPOSED Queer Film Festival Berlin

16. XPOSED Queer Film Festival Berlin

Das 16. XPOSED Queer Film Festival Berlin findet vom 26. bis 29. Mai statt – dreizehn Langfilme und sieben Kurzfilmprogramme sind in den Berliner Programmkinos Moviemento, Wolf Kino, Il Kino sowie online zu sehen. Ein bunt zusammengewürfeltes Programm aus der ganzen Welt zeigt unsere facettenreiche Community mit all ihren Herausforderungen und schönen Momenten.

DEMO | ROUTE | FINALE 2022

DEMO | ROUTE | FINALE 2022

Der 44. CSD BERLIN wird eine neue Route haben. Los geht es am 23.7.22 11:30 Uhr auf der Leipziger Straße Ecke Axel-Springer-Str. | Start 12 Uhr. Ankunft | Finale auf der Straße des 17. Juni / Brandenburger Tor.

FORDERUNGSKATALOG 2022

FORDERUNGSKATALOG 2022

Zum #IDAHOBIT 2022 findet ihr hier unsere #Forderungen des diesjährigen #CSDBerlin | Berlin Pride. Das CSD Forum wird immer tiefgründiger und dadurch auch intensiver und fachlich fundierter. 5 Monate mit 24 Sitzungen über unzählige Stunden. Pure Gänsehaut, dass diese nun fertiggestellt sind.
Danke an alle Menschen im CSD Forum! Ihr seid Held*innen!

THE PROM – Ein Musical mit Lesbischer Sichtbarkeit

THE PROM – Ein Musical mit Lesbischer Sichtbarkeit

Für mehr queere und lesbische Sichtbarkeit: Die Berliner Stage Company und Band bringen mit 𝗧𝗛𝗘 𝗣𝗥𝗢𝗠 die nächste moderne Broadway Komödie nach Berlin, in der zwar viel gelacht werden darf, in der es aber vor allem auch um Freiheit, Gleichberechtigung und Liebe für alle geht. #loveislove

Volunteers gesucht!

Volunteers gesucht!

Hast du Interesse, uns beim CSD 2022 zu helfen?
Wir werden dieses Jahr wieder eine CSD-Demonstration durch Berlin machen, und wir brauchen noch viele Volunteers und sind sehr dankbar, wenn du den CSD unterstützt und stolz mit uns läufst!

Berliner CSD e.V. GoFundMe-Kampagne gestartet

Berliner CSD e.V. GoFundMe-Kampagne gestartet

2022 wird der CSD in Berlin zum 44. Mal gefeiert! Bei so einer großen Veranstaltung fallen aber dennoch hohe Kosten an, für die unser Verein aufkommen muss. Um diese decken zu können, suchen wir nicht nur Werbepartner und Sponsoring, sondern brauchen auch die Unterstützung der queeren Communities. Dazu haben wir jetzt eine GoFundMe-Kampagne gestartet.