Alexandra Knoke

Alexandra Knoke

 

Wer verbirgt sich hinter dem CSD Berlin? Wer engagiert sich dafür, dass die ausdrucksstarke politische Großdemo stattfindet? Manche leisten schon seit Jahren eine wichtige und leidenschaftliche Arbeit für den CSD, andere sind erst seit kurzem voller Motivation und neuen Ideen dabei. Wir stellen euch das bunte Kern-Team des Berliner CSD e.V. vor – dieses Mal ist Vorständin Alexandra Knoke dran.

Was machst du beim CSD Berlin?

Ich bin eine von den fünf Vorständ*innen.

Warum engagierst du dich für den CSD Berlin?

Ich engagiere mich für den CSD Berlin, weil es so großartige Menschen im Team hat, und ich gerne mit meinem Engagement mithelfen möchte, dass Integration and Akzeptanz aller Lebensformen erreicht wird.

Hast du eine Lieblingserinnerung beim CSD/ was hat dich am meisten stolz gemacht beim CSD?

Hach, der Abbruch letztes Jahr hat mir ganz schön das Herz gebrochen und es hat relativ lange gedauert, bis ich das verdaut habe. Aber: der Einsatz aller Beteiligten und die Disziplin der Teilnehmenden waren im Nachhinein beeindruckend und ich danke allen dafür. Trotz diese abrupten Endes hat es mich sehr stolz gemacht, dass mehr als 600.000 Menschen an der Demo teilgenommen haben! Mit Tränen in den Augen erinnere ich mich zudem immer wieder gerne an die spontane Gesangseinlage von Mia unter dem Brandenburger Tor – das war unglaublich und sooo wichtig für die Moral aller, die zu dem Zeitpunkt noch dort waren! Hammer!  

Hast du ein LSBTTIQ*-Vorbild?

Nein, ein bestimmtes Vorbild habe ich nicht, mich berühren Menschen mit ihren ganz persönlichen Geschichten. Menschen, die es schaffen, zu sich zu stehen, egal, unter welchen Umständen. Menschen, die mutig, offen, kämpferisch, überzeugt und überzeugend sind – sie sind so wichtig für uns alle, denn sie inspirieren, geben Kraft, bringen sich elementar in die Community und generell in die Gesellschaft ein!

Was ist dein ungewöhnliches/heimliches Talent?

Ich habe ein Verkaufstalent – am meisten bei Süßigkeiten und für Stammkunden 😉